zur Startseite
Bild vergrößern
RTC-Reflexionsrunde: Gemeinsamer Austausch zu Saisonabschluss mit den Regionalkoordinatoren (Foto: TTVN)
29.06.18   Rundlauf-Team-Cup: Regionalkoordinatoren treffen sich zum Austausch

Am vergangenen Donnerstag fand in der Akademie des Sports Hannover das Reflexionstreffen zur Rundlauf-Team-Cup Saison 2017/18 statt.

Bernd Lüssing, Ressortleiter Schulsport im TTVN, eröffnete das Treffen und freute sich, dass so viele RTC-Regionalkoordinatoren der Einladung gefolgt sind. Der erste Punkt im Programm war die Vorstellung des neuen RTC-Trailers, der auch in dieser Saison wieder zahlreiche Highlights der Regionalmeisterschaften beinhaltet. Anschließend stellte Aschmies, Bundesfreiwilligendienstleistender im TTVN, die aktuellen Zahlen und Trends zur Saison 2017/18 des Rundlauf-Team-Cup vor. Auch dieses Jahr konnte wieder ein neuer Teilnehmerrekord mit 7.560 Kindern aufgestellt werden, auch wenn die Wachstumsrate nicht mehr so üppig wie in den letzten Jahren ausfiel. Ann-Katrin Thömen, Mitarbeiterin in der TTVN Geschäftsstelle und Regionalkoordinatorin des RTC-Standorts Nienburg, stellte anschließend die Facebook-Statistik des RTC 2017/18 vor. Zwei Standorte erreichten durch den Einsatz des sozialen Netzwerks fast 3.000 Personen, eine Vielzahl der Standorte über 1.000 Personen. Insgesamt wies die Facebook Statistik beeindruckende 22.717 „Erreichte Personen“ für alle Standorte aus.  Damit hat sich Facebook einmal mehr als tolles Instrument der Öffentlichkeitsarbeit bewiesen, das schnell und unkompliziert über die Regionalmeisterschaften informiert kann.

In der anschließenden Arbeitsphase, bei der die angereisten Regionalkoordinatoren und ihre Begleiter sich zu verschiedenen Themen austauschen konnten, wurden viele Tipps und Anregungen für die kommende Saison gesammelt. Nach einer gemeinsamen Betrachtung und Diskussion der verschiedenen Ideen und Anregungen schloss TTVN-Referent Udo Sialino den ersten Teil der Veranstaltung mit einem kurzen Ausblick auf den Rundlauf-Team-Cup der Saison 2018/19.

Der zweite Teil der Veranstaltung fand in der nur wenige Gehminuten entfernten „Finca“ statt, wo die Teilnehmer ein gemeinsames Abendessen einnahmen und es noch einmal Zeit und Raum für einen informellen Austausch untereinander gab.

Der Rundlauf-Team-Cup Trailer für die Saison 2017/18, der  von TTVN-BFDler Noam Aschmies produziert wurde, findet sich hier.





Bild vergrößern
Glücklicher Gewinner: Michael Gastes nahm für Eintracht Bledeln, die vier Eintrittskarten zu den Nationalen Deutschen Meisterschaften 2019 in Wetzlar entgegen. (Foto: Eintracht Bledeln)
28.06.18   mini-Meisterschaften: Drei TTVN-Vereine für gute Organisation ausgezeichnet

Mit dem Bundesfinale Mitte Juni  in Trier (Rheinland-Pfalz) ist die Saison der mini-Meisterschaften 2017/18 zu Ende gegangen. Bundesweit nahmen ca. 23.000 Kinder an 1.300 Ortsentscheiden teil, allein in Niedersachsen waren es 4.563 Kinder und 223 Ortsentscheide.

Auch in diesem Jahr wurde wieder die Aktion „Gute Organisation“ durch den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) ausgeschrieben. Voraussetzung für die Teilnahme war, dass Vereine zusätzlich zum Veranstaltungsbericht des Ortsentscheides Fotos, Zeitungsartikel und einen Organisationsplan an den TTVN einsendeten. Der Landesverband traf schließlich anhand der erhaltenen Materialien eine erste Vorauswahl und meldete zehn Vereine an den DTTB, der nun zu Saisonende die 30 verbandsübergreifenden Sieger ausgelost hat.

Zu den glücklichen Gewinnern zählen die drei niedersächsischen Vereine Post SV Alfeld, TTG Lemwerder-Warfleth und Eintracht Bledeln. Der Post SV Alfeld darf sich über einen Warengutschein der Firma Donic freuen. Die TTG Lemwerder-Warfleth und Eintracht Bledeln haben jeweils 4 Eintrittskarten für die Nationalen Deutschen Meisterschaften 2019 in Wetzlar gewonnen. Der Verantwortliche des MTV Eintracht Bledeln, Michael Gastes zeigte sich freudig überrascht: „ Damit haben wir wirklich nicht gerechnet“.  Der TTG Lemwerder-Warfleth richtete in der zurückliegenden Saison  sogar zwei Ortentscheide in Kooperation mit örtlichen Grundschulen Ganspe und Lemwerder aus, an denen insgesamt 55 Kinder teilnahmen. Der mini-Beauftragte der TTG, Björn Röfer, verwies nach dem Gewinn auf die Bedeutsamkeit der mini-Meisterschaften für seinen Verein. „Man kann sagen, dass wir dadurch jedes Jahr eine neue Schülermannschaft  melden können. Für uns ist die Teilnahme an den mini-Meisterschaften unverzichtbar geworden“, erklärt Röfer.

Ab September beginnt die neu mini-Saison 2018/2019. Machen auch Sie mit und richten mit Ihrem Verein einen Ortsentscheid aus! Alle Infos finden Sie auf www.tischtennis.de/minis. Zudem steht Ihnen die TTVN-Geschäftsstelle (Tel.: 0511-981940 / E-Mai: info@ttvn.de) für Fragen gerne zur Verfügung.





Bild vergrößern
27.06.18   DTTB sucht Finanzreferenten/in ab Oktober

Der Deutsche Tischtennis-Bund ist mit über 550.000 Mitgliedern der zwölftgrößte Spitzenverband im Deutschen Olympischen Sportbund und sucht zum 1. Oktober 2018 als Nachfolge des aktuellen Stelleninhabers zur Verstärkung seines Teams im Generalsekretariat in Frankfurt am Main, das derzeit aus 20 Mitarbeitern besteht, eine/n Finanzreferenten/in.

Gerd Huß geht als aktueller Finanzreferent zum 31. Januar 2019 nach dann 26 Jahren beim DTTB in den Ruhestand. Die Vollzeitstelle (40 Stunden) ist unbefristet. Bewerbungsschluss ist Freitag, der 13. Juli.

Zur kompletten Ausschreibung im pdf-Format





Bild vergrößern
Senioren-WM 2018 in Las Vegas!
26.06.18   Senioren-Weltmeisterschaften: Zweimal Gold und fünfmal Bronze für TTVN-Starter

Zu zwei goldenen und fünf bronzenen Medaillen kamen die niedersächsischen Senioren bei den 19. Weltmeisterschaften der Senioren in Las Vegas, die am Sonntag mit den Einzelfinals zu Ende gingen.

Bereits am Samstag hatte Angela Walter (RSV Braunschweig) mit ihrer Partnerin Evi Ilves Schalk (WTTV) mit der Goldmedaille im Doppel der Seniorinnen 60 für eine große Überraschung gesorgt.

Eine Runde zuvor waren bei den Senioren 50 Nicolai Popal und Yansheng Wang aus der Senioren 50-Mannschaft des Oldenburger TB ausgeschieden und damit genauso Dritte geworden wie bei den Senioren 80 Dieter Lippelt (TSG Dissen) mit seinem Partner Helmut Kretzer (WTTV) und bei den Senioren 90 Franz-Hermann Groetschel (FC Schüttorf 09), der mit dem Franzosen Guy Martin zusammen spielte. Am Sonntag schied Dieter Lippelt nach Zeitspiel im Halbfinale des Senioren 80-Einzels aus, während Yansheng Wang durch den 3:0-Finalerfolg bei den Senioren 55 über Ding Yi (Österreich) für den einzigen Einzelsieg eines für einen TTVN-Verein startenden WM-Teilnehmers sorgte. (Quelle: Ressortleiter Seniorensport Hilmar Heinrichmeyer)





Bild vergrößern
Vizemeister: Die Schülerinnen des SV Emmerke mit Celine Schrader (v.l.), Linn Hofmeister, Marlen Trüe, Julia Schrieber, Hanna-Marie Stolzenberg holen Silber bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. (Foto: Daniel Jäckel)
25.06.18   Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Nachwuchs: MTV Jever und SV Emmerke erfolgreich

Am vergangenen Wochenende ermittelte Deutschlands Tischtennis-Nachwuchs die Mannschaftsmeister auf nationaler Ebene. Während die Jugendmannschaften ins niedersächsische Oker (Goslar) reisten, ging es für die Schülermannschaften nach Essen (WTTV).

Der TTVN wurde bei beiden Veranstaltungen durch den MTV Jever (Friesland/Wilhelmshaven) und SV Emmerke (Hildesheim) vertreten. Mit Silber und Bronze konnten beide Vereine je eine Medaille ergattern.

Erfolgreichstes Team waren die Schülerinnen des SV Emmerke, die sich erst im Finale der Mannschaft des TTC Finow-GEWO Eberswalde mit 2:6 geschlagen geben musste. Zuvor hatten sich Julia Schrieber, Linn Hofmeister, Marlen Trüe, Stolzenberg, Hanna-Marie und Celine Schrader souverän als Gruppenerste für das Halbfinale qualifiziert, in dem  sie der Mannschaft des NSU Neckarsulm mit 6:2 keine Chance ließen.

Die Schülermannschaft des MTV Jever um Mathis Kohne, Justus Lechtenbörger, Bennet Robben und Samed Kocoglu belegte durch den Sieg gegen das Team des FC Bayern München in der Trostrunde den siebten Platz.

Bei den Mannschaftsmeisterschaften der Jugend unter der Regie des VfL Oker schaffte der Verein indes den Sprung auf das Siegerpodest. Im Kleinen Finale gewann das Jungen-Team um Nicolas Burgos, Christian Mesler, Janek Hinrichs, Erik Mast und Malte Melchers 6:3 gegen den TTC 1946 Weinheim, der in der Gruppenphase noch vor den Nordfriesen gelegen hatte.

Bei den Mädchen erzielte die Mannschaft des SV Emmerke mit Franka Hübner, Hannah Kiefer, Jana Schrieber, Thessa Müller und Veronika Rest nach einem klaren 6:1 Sieg  gegen den TTC Dockweiler Rang sieben.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.





Bild vergrößern
Reaktivieren Sie ihre abgelaufene C-Trainer Lizenz! (Foto: TTVN)
23.06.18   Neu! Wiedereinsteigerlehrgang für abgelaufene C-Lizenzen

Wer eine C-Trainer/in Lizenz, die seit mindestens 6 Jahren abgelaufen ist, besitzt, hat durch den neu konzipierten Wiedereinsteigerlehrgang die Möglichkeit, mit nur einem Lehrgang seine Lizenz zu reaktiveren.

Der Lehrgang umfasst 45 Lerneinheiten á 45min, von denen ein Großteil an einem Präsenzwochenende in Hannover stattfindet. Das Präsenzwochenende wird durch vor- und nachgelagerte Onlinephasen ergänzt. Nach erfolgreichem Abschluss ist die Lizenz dann bis zum 31.12.2021 gültig. 

  • Onlinephase (Heimarbeit): 13.-26.07.2018
  • Präsenzwochenende (Hannover): 27.07.-29.07.2018
  • 2. Onlinephase Heimarbeit): 30.07.-10.08.2018

Die Onlinephasen sind relativ lang, damit sich die Teilnehmer die Arbeitszeit frei einteilen können. Insgesamt sollten für die 1. Onlinephase ca. 4-5 Stunden und die 2. Onlinephase 5-6 Stunden an Heimarbeit eingeplant werden. In diesem Video wird noch einmal der Lehrgangsablauf erklärt.

Wer Interesse hat, seine C-Lizenz über diesen Lehrgang zu reaktivieren, kannst sich über dieses Formular (Link) anmelden. (Quelle: DTTB)





Bild vergrößern
21.06.18   Siegerteams gesucht: Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Jugend und Schüler

Während die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Samstag ihrem zweiten Gruppenspiel entgegenfiebert, fällt am kommenden Wochenende die Entscheidung, wer Deutschlands beste Tischtennismannschaft 2018 der Jugend und Schüler wird.

Mit Vorfreude sieht auch der VfL Oker dem Finale auf Bundesebene entgegen. Denn die Tischtennisabteilung aus dem Kreisverband Goslar  ist Durchführer der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend und freut sich die jeweils acht qualifizierten Nachwuchsteams in der Helmut-Sander-Sporthalle Oker begrüßen zu dürfen.

Aus Niedersachsen gehen bei den Jungen MTV Jever (Friesland/Wilhelmshaven) und bei den Mädchen SV Emmerke (Hildesheim)  an den Start. Beide Vereine vertreten den TTVN auch bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler in Essen. Der MTV Jever schlägt bei den Schülern, der SV Emmerke bei den Schülerinnen auf.

Weitere Infos zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jungend unter http://www.vfloker.de/dmm/.
Weitere Infos zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler  unter www.tusem-tt.de.





Bild vergrößern
20.06.18   click-TT: Mannschaftsmeldung für die Vorrunde gestartet

Ab sofort kann im Vereinsbereich von click-TT die Mannschaftsmeldung (Meldung der Spieler in die Mannschaften) für die Vorrunde 2018/19 vorgenommen werden (Zeitraum 20. Juni bis 01. Juli).

Sämtliche am Mannschaftsspielbetrieb des TTVN teilnehmenden Mitglieder eines Vereins sind in Mannschaftsmeldungen (getrennt nach Altersklassentypen) einzuteilen. Die Reihenfolge für die Vorrunden-Mannschaftsmeldung 2018/2019 basiert komplett auf den Q-TTR-Werten mit dem Stichtag 11.05.2018.

Unter dem Menüpunkt "Meldung" stehen nach Auswahl der "Mannschaftsmeldung" alle Altersklassentypen der Vereinsmeldung zur Verfügung. Durch Anklicken eines Typs (z.B. "Herren") öffnet sich ein vierstufiges Menü, um die Mannschaftsmeldung durchzuführen.

Im ersten Schritt werden die unter "1.2 Spielberechtigtenliste" angezeigten Spieler/innen markiert und durch Anklicken von "Einfügen" auf die unter "mit Reihung" eingegebene Position (z.B. 2.1 = 2. Mannschaft/1. Position) in die Mannschaftsmeldung (Anzeige unter 1.1) überführt. Dort kann die Reihenfolge noch verändert werden. Die Mannschaftszuordnung erfolgt auch bei späteren Änderungen mit der jeweils 1. Ziffer der Zahlenkombination. Überschreitet die Anzahl der Spieler pro Mannschaft die Sollstärke, so wird ohne Unterbrechung weiter nummeriert. Während des Meldeprozesses ist jederzeit ein Zwischenspeichern möglich - und empfehlenswert.

Die komplette Übernahme aller Spieler in die Mannschaftsmeldung ist nicht notwendig. Es wird der letzte aktuelle Stand vorgeblendet - ggf. bereinigt durch nicht mehr spielberechtigte Personen.

Nach "Weiter" wird im zweiten Schritt die Eingabemöglichkeit für die Mannschaftskontakte angeboten. Als Mannschaftskontakt sind nur solche Personen auswählbar, die das Recht "Ergebniserfassung" haben.

Im dritten Schritt sind die gemachten Angaben auf einer Übersichtsseite zur Kontrolle zusammen gestellt. Bei falschen oder unvollständigen Angaben erscheinen an diese Stelle auch entsprechende Warnhinweise. Abschließend müssen die Angaben durch Auswahl von "Speichern" gesichert werden, wonach im 4. Schritt ein PDF-Dokument zum Ausdrucken generiert wird.

Auf der TTVN-Homepage unter der Rubrik Sport/TTR-Hilfe haben wir für Sie ein Dokument mit allen wichtigen Informationen zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2018/19 bereitgestellt.





Bild vergrößern
Rund 90 Delegierte verabschiedeten den Haushaltsabschluss der Jahre 2016 und 2017 sowie die Planungen für die Folgejahre.(Foto: René Rammenstein)
18.06.18   41. Ordentlicher Landesverbandstag des TTVN: Präsidium und Ressortleiter wiedergewählt

Beim 41. Ordentlichen Landesverbandstag des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen am 16. Juni 2018 in Hannover wurden Präsidium sowie Ressortleiter einstimmig wiedergewählt.

Somit gehen Präsident Heinz Böhne (Bückeburg) sowie die Vizepräsidenten Dr. Dieter Benen (Bielefeld) für Wettkampfsport, Michael Bannehr (Tostedt) für Leistungssport, Andreas Schmalz (Peine) für  Finanzen, Joachim Pförtner (Landolfshausen) für Bildung/Lehre in eine weitere Amtsperiode. Neu im Präsidium als Vizepräsidentin Sportentwicklung ist Sigrun Klimach (Wietzendorf). Die Vorsitzende des Tischtennis-Regionsverbandes Heidekreis  wurde bereits bei der vergangenen Hauptausschusssitzung am 14. April 2018 von den Delegierten für das vakante Amt des Vizepräsidenten Sportentwicklung als kommissarische Vertreterin berufen und nun einstimmig gewählt.

Als Ressortleiter wiedergewählt wurden Jochen Dinglinger (WO/AB und Erwachsenensport), Holger Ludwig (Jugendsport), Hilmar Heinrichmeyer (Seniorensport), Bernd Lüssing (Schulsport), Ralf Kellner (Sportrecht), Ralf Michaelis (Lehre), Bastian Heyduck (Schiedsrichterausbildung), Lutz Helmboldt (Schiedsrichtereinsatz), Sven Plaschke (Jugendarbeit) und Dieter Gömann (Öffentlichkeitsarbeit).

Rund 90 Delegierte verabschiedeten zudem den Haushaltsabschluss der Jahre 2016 und 2017 sowie die Planungen für die Folgejahre.

Lennart Wehking informierte über die geplante Neustrukturierung des Leistungssportbereichs im TTVN. Kernziel sei es, die Erfolge der letzten Jahre zu stabilisieren und zugleich eine neue  strategische Ausrichtung einzuleiten. „Diese beinhaltet vor allem, dass wir die dezentralen Stützpunkte wieder stärken wollen. Hierfür zeichnet sich künftig TTVN-Landestrainerin Christiane Praedel verantwortlich“, so Wehking.

Als Ehrengäste konnte TTVN-Präsident Heinz Böhne Michael Geiger (Präsident DTTB) und Wolfgang Hein (LSB-Präsidiumsmitglied und Präsident Landesschwimmverband Niedersachsen) begrüßen. Geiger stellte fest, dass zahlreiche Topathleten ihre Ausbildung in Niedersachsen genossen hätten und  erwähnte namentlich Dimitrij Ovtcharov, Ruwen Filus und Cedric Meissner. „Man merkt, dass der TTVN sehr aktiv ist. Sei es als Anstoßgeber für die neue bundesweit einheitliche Wettspielordnung, das „mini-Athleten“ Projekt oder das TTVN-Schnuppermobil“, berichtet Geiger. Hein überbrachte die Grüße des Landessportbundes Niedersachsen und lobte den TTVN für seine Vorreiterstellung im Bereich der Digitalisierung. Mit den Onlineportalen und den Aktivitäten im Bereich E-Learning sei der TTVN den meisten Fachverbänden um Jahre voraus.

TTVN-Präsident Heinz Böhne nutzte den Verbandstag als feierlichen Rahmen, um die neue Angebotsbroschüre des TTVN vorzustellen und schließlich an die Delegierten exklusiv zu verteilen. Diese wird zusammen mit einer der nächsten Ausgaben des Tischtennis Magazins für Niedersachsen an alle niedersächsischen Tischtennisvereinen und -abteilungen zugestellt.

Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Sportwart im Tischtennis-Bezirksverband Lüneburg wurde Michael Bitschkat (Lüneburg) mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielten Armin Krause (SV Concordia Neermoor), Kerstin Pralle (TuS Eversten), Detlef Gertz (TSV Rhüden), Bernhard Hebbelmann (TSG Ahlten), Habbe Janssen (SuS Rechtsupweg), Menno Pidun (TTC Norden), Henning Helldobler (VfB Bodenburg), Christoph Ebmeier (OSC Bremerhaven), Reinhard Göbel  (TSV Herberhausen) und Klaus Siegmann (Tvd Haarentor) die Silberne Ehrennadel für über fünfzehnjährige Verbandsschiedsrichtertätigkeit. Mit der Goldene Ehrennadel wurde Verbandsschiedsrichter Helmut Feldmann (TTC Norden) geehrt. Amtierender deutsche Jugendmeister, Jugendeuropameister mit der Mannschaft, Gold im Doppel bei den Thailand und Slovak Junior Open: Dies sind nur einige Erfolge, für die TTVN-Spieler Tobias Hippler (TuS Celle) mit einem Präsent ausgezeichnet wurde. Friedrich (Fritz) Decker (TuS Barendorf) erhielt einen individuell gestalteten iPong-Tisch für sein langjähriges Engagement bei dezentralen Trainerlehrgängen in Barendorf.

Eberhardt Tegtmeyer (Uslar), langjähriges Beiratsmitglied des TTVN, VFTT-Vorsitzender und über viele Jahre als Versammlungsleiter des Landesverbandstages wurde auf Vorschlag des Präsidiums per Akklamation von den Delegierten einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt.

Als Versammlungsleiter beim diesjährigen Verbandstag fungierte Thomas Ricke (MTV Tostedt).

Ein ausführlicher Bericht zum 41. Ordentlichen Landesverbandstag erscheint in der kommenden Ausgabe (07/08) des Tischtennis Magazins für Niedersachsen (TTM).





Bild vergrößern
15.06.18   Wichtige Termine zur neuen Spielzeit 2018/19

Nachdem am 10. Juni die Vereinsmeldung (Meldung der Mannschaften für die Saison 2018/19) endete, möchten wir im Folgenden eine Übersicht über die weiteren anstehenden Termine geben:

  • 30.6.: Ende der Spielberechtigung für den alten Verein bei einem Antrag auf Wechsel
  • 20.6-1.7.: Mannschaftsmeldung in click-TT (auch für Bundesspielklassen)
  • 1.7.: Endtermin für den Antrag auf Erteilung einer Spielberechtigung für den Erwachsenenspielbetrieb (SBEM)
    Endtermin für Anträge zur Aufhebung des Status eines Reservespielers (RES) für die Vorrunde (à siehe dazu TTVN-News vom 4.6.2018)
  • 10.12.: Letzter Spieltag der Vorrunde

Auf der TTVN-Homepage unter der Rubrik Sport/TTR-Hilfe haben wir für Sie ein Dokument mit allen wichtigen Informationen zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2018/19 bereitgestellt.





Bild vergrößern
Beim Erstklässler Tag konnten die Schulanfänger verschiedene Sportarten praxisnah ausprobieren. Natürlich durfte die Sportart Tischtennis dabei nicht fehlen. (Foto: Aschmies)
14.06.18   TTVN-Aktionsteam beim Erstklässler Sporttag in Hannover

Am Mittwoch dem 13. Juni 2018 fand der Erstklässler-Sporttag beim TuS Davenstedt von 9:00-12:00 Uhr statt. Ziel war es, den Grundschülern von den Schulen aus Davenstedt, Badenstedt und Ahlem verschiedene Sportarten praxisnah vorzustellen.

Organisiert wurde das Event vom Stadtsportbund Hannover, der für die Vorstellung der Sportart Tischtennis auf die kompetente Unterstützung  des TTVN-Aktionsteams, vertreten durch die TTVN-BFD`ler Dominik Hillmer und Noam Aschmies, zurückgreifen konnte. Den Schülerinnen und Schülern, die in Kleingruppen jeweils 15 Minuten lang die unterschiedlichen Sportangebote besuchten konnten, wurde an der Tischtennisstation ein Mix aus Ballgewöhnungsübungen, Übungen zum Tischtennis Sportabzeichen und Rundlaufformen zur Praxiserprobung angeboten. Die Kinder nahmen das Angebot mit großer Freude an, so dass die Hoffnung besteht, dass der ein oder andere Tischtennisverein in Hannover bald „Besuch“ bekommen wird. 





Bild vergrößern
Strahlende Gesichter: Sophie und Felix freuen sich über ihre Platzierung unter den Top 10. (Foto: Andreas Fries)
13.06.18   Bundesfinale mini-Meisterschaften: Geschwister Fries unter den Top 10

Am vergangenen Wochenende war Trier Austragungsort des Bundesfinales der Mini-Meisterschaften und wartete mit einer Premiere auf.

Erstmals in der Geschichte der seit 1983 ausgetragenen Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) hatten sich mit den beiden niedersächsischen Startern Sophie und Henrik Fries (MTV Jever) Geschwister für die Endausscheidung qualifiziert. Gemeinsam mit 40 weiteren Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet kämpften sie an den beiden Wettkampftagen um eine gute Platzierung. Und das mit Erfolg.

Sophie Fries schrammte nur ganz knapp ein einer Medaille vorbei und belegte Rang vier. Ihr Bruder der ebenfalls als Gruppenerster aus der Vorrunde ging, erwischte mit den späteren Silber- und Bronzegewinnern Ferdinand Schulte (WTTV) und Ole Kaspers (Rheinhessen) gleich zwei starke Gegner in der Zwischenrunde und erzielte am Ende Platz sechs. „Wir gratulieren Sophie und Henrik ganz herzlich zum erfolgreichen Abschneiden beim Bundesfinale. Eine tolle Leistung von beiden, zumal man bei Henrik noch bedenken muss, dass er als Achtjähriger bei den 9-10 Jährigen mitgespielt hat“, so Udo Sialino, TTVN-Referent für Vereinsservice und Ansprechpartner für die mini-Meisterschaften in Niedersachsen.

Eine Attraktion für die minis waren die deutschen Nationalspieler Chantal Mantz und Meng Fan Bo, die ihnen nach den Platzierungsspielen einem Showkampf mit einigen Trickeinlagen boten. Anschließend durften auch die beiden Finalsieger Koharu Itagaki (Bayern) und Felix Herlt (Hamburg) mit den beiden Profis zum gemischten Doppel antreten.

Eine Bildergalerie und ein Video zum Bundesfinale finden sich hier.

Zu den Ergebnissen des Bundesfinals bei MKTT online





Bild vergrößern
11.06.18   Qualifizierte Teams für Niedersachsenliga Jungen stehen fest

Unter der Gesamtleitung von Spielleiter Hans-Jürgen Hain und TTVN-Ressortleiter Jugendsport Holger Ludwig richtete am vergangenen Sonnabend die Spvg. Oldendorf das Sichtungsturnier für die Niedersachsenliga der Jungen in Melle aus.

Zwölf Mannschaften hatten sich auf die fünf zu vergebenden Verfügungsplätze beworben. Nach zahlreichen spannenden und hartumkämpften Begegnungen in der Sporthalle am Grönegausee, sicherten sich am Ende die Teams von Torpedo Göttingen, SCW Göttingen, TV Sottrum, TTC Grün-Gelb Braunschweig und SuS Rechtsupweg einen der begehrten Plätze. Im Vorfeld waren für die Niedersachsenliga bereits MTV Jever, SV Arminia Hannover, TSV Lamstedt, TSV Watenbüttel,TTC Helga Hannover, VfL Westercelle und Hundsmühler TV gesetzt.

Auf ein Qualifikationsturnier bei den Mädchen konnte auch in diesem Jahr leider verzichtet werden. Zu gering war die Zahl der interessierten Vereine. So haben zur Saison 2018/19 mit TuS Lachendorf, SV Grün-Weiß Mühlen,Tuspo Bad Münder und MTV Engelbostel-Schulenburg gerade einmal vier Mannschaften Interesse an einem Start in der Niedersachsenliga Mädchen bekundet. Da alle vier Vereine gerne den Spielbetrieb aufnehmen möchten steht Spielleiter Hain in Kontakt mit den Interessenten, um eine befriedigende Lösung für die Spielzeit zu finden.

Alle Ergebnisse vom Qualifikationsturnier der Jungen finden Sie hier.





Bild vergrößern
Knappe Entscheidung: Erst die Feinbuchholzzahl ließ Marc Tiedau vor Alexander Uhing jubeln. (Foto: TuS Empelde)
11.06.18   TTVN-Jahrgangsmeisterschaften: Das sind die Sieger 2018!

Am vergangenen Sonntag gingen die TTVN-Jahrgangsmeisterschaften in ihre 7. Auflage. In der Großsporthalle, Am Sportpark 5 in Empelde ermittelten insgesamt 114 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2007, 2008 sowie 2009 und jünger ihre Sieger.

Besonders spannend machten es die C2 Schüler (2009 und jünger). Hier musste erstmals die "Feinbuchholzzahl" über den Turniersieg entscheiden. Sowohl Marc Tiedau (Tuspo Weende) als auch Alexander Uhing (ATSV Sebaldsbrück) besaßen eine Bilanz von 6:1 Spielen und eine Buchholzzahl von 32 (Summe der Siege aller Gegner). Die Feinbuchholzzahl, die die Summe der Buchholzzahlen aller Gegner wiedergibt und eine Verfeinerung der Buchholzwertung ist, ließ schließlich Tiedau den Sieg davon tragen.

In den weiteren Konkurrenzen wurde das Teilnehmerfeld von den Siegern klar dominiert.  Allesamt spielten sich ohne Niederlage durch das Turnier. Bei den Schülern B2 (2007) triumphierte Bastian Meyer (TTC Haßbergen), bei den Schülern C1 (2008) Eunbin Ahn (SCW Göttingen), bei den Schülerinnen B2 Maja Kloke (TuSpo Drüber), bei den Schülerinnen C1 Amy Judge (VfL Osnabrück) und bei den Schülerinnen C2 Franka Beier (SV Grün-Weiß Mühlen).

„Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und vielen Dank an den Durchführer und verlässlichen Partner TuS Empelde, der wieder einmal für optimale Rahmenbedingungen vor Ort gesorgt hat. Ich bin sehr zufrieden mit der Veranstaltung“, so der verantwortliche Ressortleiter Jugendsport Holger Ludwig. In den beiden Konkurrenzen  Schülern C1 und Schülern B2 konnten wachsende Teilnehmerzahlen verzeichnet werden. Bei den Schülerinnen Konkurrenzen sank indes die Starterzahl im Vergleich zum Vorjahr. „Das neue System (Anm. d. R.: das Schweizer System), das in 2016 eigeführt wurde, hat sich etabliert und ermöglicht einen gut planbareren Turnierverlauf. Jeder Spieler hatte sieben Runden  zu absolvieren – bis auf die Schülerinnen C2 Konkurrenz, hier waren es sechs“, ergänzt Ludwig.

Der Termin für nächstes Jahr steht bereits. Die 8. Auflage der Jahrgangsmeisterschaften wir am 22. Juni 2019 in Empelde stattfinden.

Alle aktuellen Ergebnisse finden Sie hier.





Bild vergrößern
Olympia-Ticket gelöst: Cedric Meissner mit Bundestrainer Zhu Xiaoyong. (Foto:TTVN)
08.06.18   Cedric Meissner löst Ticket für die Olympischen Jugendspiele

Es ist der Traum eines jeden Nachwuchssportlers: Die Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen. Für Cedric Meissner (TuS Celle) geht dieser Traum nun in Erfüllung. Der 17- Jährige wird vom 6.-18. Oktober 2018 bei den Youth Olympic Games (YOG) in Buenos Aires (Argentinien) den deutschen Tischtennissport repräsentieren.

Das Ticket hierfür löste er Anfang Juni beim vorletzten der sechs Welt-Qualifikationsturniere „Road to Buenos Aires“ in Markham (Kanada). „Ich bin überglücklich, dass es hier geklappt hat und ich mir ein Startplatz für Olympia erspielen konnte“, berichtet Meissner. Der erste Anlauf im März beim dritten Qualifikationsturniere in Rades (Tunesien) war zunächst fehlgeschlagen. Der aus Osterode stammende Tischtennisspieler kam nicht über das Viertelfinale hinaus. Bei den Welt-Qualifikationsturnieren, die in zwei separate Turnierabschnitte unterteilt sind, qualifiziert sich nur je ein Athlet bei Mädchen und Jungen für die Olympischen Jugendspiele.

Entsprechend hoch war die Anspannung vor dem Turnier im kanadischen Markham. „Ich wusste, das war meine letzte Chance und die wollte ich natürlich nutzen“, so Meissner. Der erste Turniertag brachte jedoch noch nicht den gewünschten Erfolg. Der amtierende Deutsche Jugendmeister spielte sich zwar bis in das Finale vor, musste hier aber dem starken Nordkoreaner Kim Song Gun nach einer 1:4 Niederlage gratulieren. Das „Happy End“ folgte schließlich im zweiten Turnier. Meissner setzte sich im Finale mit 4:1 gegen Lokalmatador Jeremy Hazin aus Kanada durch, dem er in Rades noch unterlegen war. „Ich freue mich riesig über die Qualifikation. Es ehrt mich sehr, Deutschland bei den Olympischen Jugendspielen vertreten zu dürfen. Ein Traum ist für mich in Erfüllung gegangen“, berichtet Meissner freudestrahlend nach Ankunft im Landesleistungszentrum in Hannover.

Viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt dem Zweitligaspieler des TuS Celle jedoch nicht. Das nächste Ziel ist bereits gesteckt. „Ab kommender Woche bereite ich mich in Düsseldorf auf die Jugend Europameisterschaften vor“, so Meissner. Diese finden vom 15.-24. Juli 2018 in Cluj Napoca (Rumänien) statt.





Bild vergrößern
Volunteers für die Deutsche Meisterschaft in Wetzlar gesucht!
08.06.18   Freiwillige Helfer für die Deutschen Meisterschaften 2019 in Wetzlar gesucht

Eine Tischtennis-Veranstaltung ist ohne freiwillige Helferinnen und Helfer unmöglich. Für die Deutschen Meisterschaften 2019 (1.-3. März) in der Rittal Arena in Wetzlar sucht der Hessische Tischtennis-Verband Volunteers für die unterschiedlichsten Bereiche. Lust auf drei Tage Spitzensport und ein Blick hinter die Kulissen?

Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung. Einfach den Personalbogen ausfüllen und per E-Mail, Fax oder per Post abschicken.

Insgesamt werden 85 freiwillige Helferinnen und Helfer in den Bereichen

  • Catering
  • Copy-Service
  • Hostessendienst
  • Live-Ticker/Ergebnisdienst
  • Logistik & Courtservice
  • Medien & Kommunikation
  • Sicherheit & Ordnungsdienst
  • Tageskasse
  • Transport-Service

 gesucht.

Den Bewerbungsbogen sowie die Tätigkeitsprofile und Richtlinien finden sie unter www.httv.de





Bild vergrößern
08.06.18   Berichtsheft zum 41. Ordentlichen Landesverbandstag online

Am Samstag, den 16. Juni 2018, findet im Toto-Lotto-Saal der Akademie des Sports Hannover der 41. Ordentliche Landesverbandstag des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen e.V. statt.

Bis zu 120 Teilnehmer werden zu der Veranstaltung erwartet. Auf der Tagesordnung stehen u. a. die Wahl der Präsidiumsmitglieder sowie der Ressortleiter, die Beschlussfassung über den Haushaltsabschluss/-plan sowie die Berichte des Präsidiums und der Ressortleiter. Auch DTTB-Präsident Michael Geiger hat seine Teilnahme zugesagt.

Das Berichtsheft mit ausführlichen Informationen zum Landesverbandstag können Sie ab sofort hier einsehen.





Bild vergrößern
07.06.18   Wochenendvorschau: Quali Niedersachsenliga / Jahrgangsmeisterschaften / Bundesfinale minis

Gleich drei Veranstaltungen im Nachwuchsbereich finden am kommenden Wochenende auf Landes- und Bundesebene statt. Wir geben im Folgenden eine kurze Vorschau:

Welche Teams schaffen den Sprung in die Niedersachsenliga?
Am kommenden Sonnabend (9. Juni) wird in Melle (Am Grönegausee 1, 49324 Melle-Oldendorf) die Qualifikation für die Niedersachsenliga der Jungen ausgetragen. Unter der Gesamtleitung des Spielleiters der Niedersachsenliga, Hans-Jürgen Hain, kämpfen  zwölf  Jungenmannschaften um einen der begehrten Verfügungsplätze. Die Ausschreibung mit den teilnehmenden Mannschaften ist hier einsehbar.

Startschuss für die Jahrgangsmeisterschaften in Empelde
Einen Tag (10. Juni) später findet in der Großsporthalle, Am Sportpark 5 in Empelde  die 7. Auflage der TTVN-Jahrgangsmeisterschaften statt.  Über 130 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2007, 2008 sowie 2009 und jünger aus ganz Niedersachsen werden zu diesem eintägigen Einzelturnier erwartet. Hier können Sie sich über die Ausschreibung und das Spielsystem für die Veranstaltung informieren. Zum Live-Ergebnisdienst gelangen Sie hier.

Mini-Meister 2018 gesucht!
40 Kids im Alter zwischen neun und zwölf Jahren spielen am Wochenende (8.-10. Juni) in Trier um die Krone der mini-Meisterschaften 2017/2018. Über Orts-, Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheide haben sie sich für das Bundesfinale qualifiziert, das im 35. Jahr der mini-Meisterschaften längst ein prestigeträchtiges Turnier geworden ist. Für Niedersachsen gehen die Geschwister Sophie und Henrik Fries (beide MTV Jever) an den Start. Alle Infos unter www.tischtennis.de





Bild vergrößern
Die beiden Seniorinnen Mannschaften des RSV Braunschweig (Seniorinnen 50 & 60) siegen bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. (Foto: Raimund Lenges)
05.06.18   Niedersächsische Seniorenteams räumen bei Deutschen Mannschaftsmeisterschaften ab

Am vergangenen Wochenende starteten 62 (von 64 möglichen) Teams bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in den Klassen 40, 50, 60, 70 in Langenselbold (HeTTV).

Die TTVN-Mannschaften waren dabei mit fünf Medaillen überaus erfolgreich. In gleich vier der acht Konkurrenzen ging der Titel nach Niedersachsen. Bei den Seniorinnen 50 und 60 stand der RSV Braunschweig ganz oben auf dem Siegerpodest. Bei den Senioren 40 und 50 setzten sich die Mannschaften des Oldenburger TB durch, die damit ihren Titel aus dem Vorjahr in Schwarzenbek verteidigten. Die Spvg. Oldendorf komplettierte das hervorragende Abschneiden mit dem dritten Platz bei den Senioren 60. TSV Watenbüttel war bei den Seniorinnen 40 in der Gruppe top gesetzt, doch bei der Zulosung der Gegner nicht vom Losglück begünstigt. Alle starken Mitbewerber wurden in ihre Gruppe gelost, während die Parallelgruppe insgesamt schwächer besetzt war. Die Folge: Platz drei in der Gruppe und am Ende Platz fünf im Gesamtergebnis. Zu stark waren die Gegner der SG Oste/Oldendorf. Das Team schied bei den Senioren 70 in der Gruppenphase aus.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Seniorensportes wurden von einem Tisch die Gruppenspiele und K.-o.-Spiele live bei Sportdeutschland.tv übertragen. Alle Ergebnisse bei MKTT. (Text: DTTB/TTVN)

Ein ausführlicherer Bericht wird in den nächsten Tagen auf tischtennis.de zu lesen sein.





Bild vergrößern
Titelgewinn: Faustyna Stefanska siegt bei den Schülerinnen Jahrgang 2008 und jünger. (Foto: Julien Jahn)
05.06.18   Faustyna Stefanska siegt bei DTTB Talent Cup 2018

Die besten Mädchen und Jungen unter zwölf Jahren haben am Wochenende bei der achten Auflage des DTTB Talent Cups im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) in Düsseldorf die Gewinner der Jahrgänge 2007 und 2008 ermittelt.

Erfolgreichste Spielerin im TTVN-Dress war Faustyna Stefanska (aktuell TuS Horsten). Sie siegte bei den Schülerinnen Jahrgang 2008 und jünger vor der Hessin Sienna Stelting (HeTTV). Knapp am Edelmetall vorbei schrammte Eunbin Ahn (SCW Göttingen). Der Schüler spielte sich in der Konkurrenz Jahrgang 2008 und jünger souverän bis in das Halbfinale vor, musste sich hier aber dem späteren Gesamtsieger Friedrich Kühn von Burgsdorff (WTTV) geschlagen geben. Im Kleinen Finale unterlag der Göttinger Silas Schurr (TTBW) und belegte damit Platz vier.

Neben Stefanska und Ahn gingen für den TTVN bei den Schülerinnen Jahrgang 2008 und jünger Amy Judge (13. Platz; VfL Osnabrück), bei den Schülerinnen Jahrgang 2007 Maja Kloke (16. Platz; TuSpo Drüber) und Annika Kunkel (22. Platz; Blau-Weiß Bümmerstede), bei den Schülern Jahrgang 2008 und jünger Cedrik Schrader (10. Platz; SV Emmerke) und Henrik Schneider (12. Platz; SC Hemmingen-Westerfeld) sowie bei den Schülern 2007 Timo Shin (9. Platz; Hannover 96) und Noah Taylor Mannig (13. Platz; aktuell SV Bad Laer) an den Start. „Es war insgesamt eine gute und wichtige Veranstaltung für unsere besten C-Schüler. Sie konnten wertvolle Erfahrungen auf nationaler Ebene sammeln. Der erste Platz von Faustyna ist noch mal ein besonderes Bonbon“, bilanzierte TTVN-Landestrainer Oliver Stamler im Anschluss des Turniers. (Text: TTVN/DTTB)





Bild vergrößern
05.06.18   TTVN-Jahrgangsmeisterschaften: Noch freie Startplätze!

Am  10. Juni ab 10:00 Uhr startet die 7. Auflage der TTVN-Jahrgangsmeisterschaften in der Großsporthalle, Am Sportpark 5 in Empelde.

Zusammen mit dem turniererfahrenen Durchführer TuS Empelde lädt der TTVN in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2007, 2008 sowie 2009 und jünger zu diesem eintägigen Einzelturnier ein.  Bis zu 32 Starter/-innen pro Jahrgang können an der Veranstaltung teilnehmen. In allen Konkurrenzen gibt es derzeit noch freie Startplätze. Bei verbindlichem Interesse an einem Turnierstart senden Sie bitte schnellstmöglich eine kurze Anfrage mit Ihren Kontaktdaten an Holger Ludwig, Ressortleiter Jugendsport unter ludwig@ttvn.de. (Wir bitten nur um solche Anfragen, die eine verbindliche Teilnahme am 10. Juni beinhalten).

Bei den Schülerinnen und Schülern C wird ein zusätzlicher Platz für das Landesranglistenturnier in dieser Altersklasse ausgespielt. Die besten Bezirke - einer Punktewertung aus Bezirksvergleich und Jahrgangsmeisterschaften - erhalten einen der vier TTVN-Verfügungsplätze für diese Jahrgänge.

Hier können Sie sich über die Ausschreibung und das Spielsystem für die Veranstaltung informieren.





Bild vergrößern
04.06.18   Reservespieler-Status (RES) prüfen und Antrag bis 1. Juli stellen!

Zur Vorbereitung auf die neue Saison ist seit dem 4.6. (ab sofort Stichtag für die Veröffentlichung) die Liste der Spieler mit einem Reservespieler-Vermerk (RES) online.

Den RES-Vermerk erhält ein Stammspieler, der in der vorangegangenen Halbserie (Rückrunde 2017/18) an weniger als zwei Punktspielen seines Vereins entweder in der Mannschaftsmeldung der Damen oder in der der Herren im Einzel teilgenommen hat. (WO/AB Abschnitt H, Ziffer 1.3). Achtung: Dies gilt nicht für Spieler der jeweils untersten Damen- oder Herrenmannschaft eines Vereins!

Dieser Spieler darf fortan nur noch als Reservespieler gemeldet werden, bis er in irgendeiner zukünftigen Halbserie wieder an zwei Punktspielen im Einzel teilgenommen hat und ab der dann folgenden Halbserie wieder Stammspieler ist. Ebenso wird der RES-Status des Spielers bei einem Vereinswechsel aufgehoben. Falls ein Spieler aus Ihrem Verein in der RES- Liste erscheint, können Sie bis zum Ende der Mannschaftsmeldung (bis zum 1. Juli 2018) einen formlosen Antrag ohne weitere Begründungen per E-Mail an die TTVN-Geschäftsstelle (info@ttvn.de) richten.

Dem Antrag wird nur entsprochen, wenn er entweder

  • mit einer ärztlich bescheinigten Schwangerschaft begründet wird oder
  • wenn der Spieler in der der Halbserie mit den Mindereinsätzen unmittelbar vorangegangenen Halbserie im selben Verein an mindestens zwei Punktspielen in dieser Mannschaftsmeldung im Einzel teilgenommen hat.

Wichtige Termine und Infos zur neuen Spielzeit 2018/19
Auf der TTVN-Homepage unter der Rubrik Sport/TTR-Hilfe haben wir für Sie ein Dokument mit allen wichtigen Informationen und Terminen zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2018/19 bereitgestellt.





Bild vergrößern
Kämpfen in der Klasse Senioren 40 um die Deutsche Meisterschaft: Andy Römild (v.l.), Falk Lechtenbörger, Thomas Keinath, Jochen Lang und Torben Wosik. (Foto: Volkmar Runge)
01.06.18   Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Langenselbold

Am ersten Juni Wochenende ermittelt der DTTB im hessischen Langenselbold die deutschen Mannschaftsmeister der Senioren.

In acht unterschiedlichen Konkurrenzen (Senioren/innen 40,50,60 und 70) werden 63 Mannschaften an den Start gehen. Für Niedersachsen reisen die Sieger der Landesmannschaftsmeisterschaft nach Hessen:

 

Seniorinnen: TSV Watenbüttel (Seniorinnen 40) und RSV Braunschweig (Seniorinnen 50 & 60)

 

Senioren: Oldenburger TB (Senioren 40 & 50), Spvg Oldendorf (Senioren 60) und SG Oste/ Oldendorf (Senioren 70)

 

Auch einige Promis werden in Langenselbold erwartet: Ob Jan-Ove Waldner und Mikael Appelgren tatsächlich für TB Oldenburg an die Tische gehen, ist noch nicht sicher. Mit Torben Wosik, Steffen Fetzner, Richard Prause und Thomas Weikert haben sich aber auch weitere Promis der TT-Szene angekündigt.

 

Alle Spiele und Ergebnisse können Sie im Online-Ergebnisdienst verfolgen.

 

Wir drücken unseren niedersächsischen Mannschaften die Daumen und wünschen viel Erfolg!

(Quelle: TTVN/DTTB)





Bild vergrößern
Joachim Pförtner, Maria Shiiba und Niklas Matthias sind in Kapstadt gelandet und werden dort zwei Wochen lang Trainerausbildungen für Lehrer und Funktionäre durchführen. (Foto: Shiiba)
01.06.18   TTVN-Delegation in East London um Trainer und Funktionäre auszubilden

Am 24.Mai landetete die dreiköpfige TTVN-Delegation bestehend aus dem TTVN-Vizepräsidenten Joachim Pförtner, sowie den beiden ehemailgen Internatsspielern Maria Shiiba und Niklas Matthias in East London.

Vor Ort werden Sie zwei Wochen lang Lehrer, Trainer und Funkionäre Vermittlungskompetenzen beibringen, die dabei helfen sollen Kindern technische und taktische Grundlagen in der Sportart Tischtennis näher zu bringen. Außerdem sollen Spiel- und Wettkampfformen erabreitet werden, die auch dann anwendbar sind, wenn nur wenig Material für viele Kinder zur Verfügung steht.Ein weiterer Kernpunkt ist die Einbindung/ Inklusion von behinderten Kindern.

Neben der Trainerausbildung sollen vor Ort Hilfestellungen gegeben werden um eine Liga/-Wettkampfbetrieb aufzubauen.





Bild vergrößern
01.06.18   TTVN-Wechselliste ab sofort online

click-TT macht es möglich: Am Donnerstag endete die Wechselfrist für die Vorrunde der Saison 2018/19 und bereits einen Tag später können  die per Internet getätigten Vereinswechsel auf den click-TT-Seiten nachgelesen werden.

Es können noch Auslandswechsel sowie Transfers aus und in Richtung deutscher Nicht-click-TT-Verbände fehlen. Diese werden in den nächsten Tagen bearbeitet.

Die Spielberechtigung bleibt für den bisherigen Verein bis zum 30. Juni bestehen und wird zum 1. Juli 2018 für den neuen Verein erteilt. Zur Wechselliste gelangen Sie hier.

Wichtige Termine und Infos zur neuen Spielzeit 2018/19
Auf der TTVN-Homepage unter der Rubrik Sport/TTR-Hilfe haben wir für Sie ein Dokument mit allen wichtigen Informationen zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2018/19 bereitgestellt. So finden Sie nicht nur Termine und Hinweise zur Vereinsmeldung des Punktspielbetriebes im TTVN, sondern auch detaillierte Informationen zur Mannschaftsmeldung der Vorrunde 2018/19.





Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     RSS